Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingung (AGB)
des Onlineshops von

cafe-landei.de
vertreten durch
Martin Pfeifer
Hauptstr. 26
88633 Heiligenberg


1. Allgemeines
Alle Leistungen, die vom Onlineshop für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingung. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Onlineshop und Kunde schriftlich vereinbart wurden.

2. Vertragsschluss
a) Die Angebote des Onlineshops von Laden Landei im Internet, stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, im Onlineshop von Laden Landei Waren zu bestellen. Hinsichtlich jedes Produktes erhält der Kunde eine gesonderte Produktbeschreibung auf der jeweiligen Internetseite. Sollten Fragen zu Größen, Farben, oder Beschaffenheit auftreten, so kontaktieren Sie uns bitte vorher. Die Darstellung der Bilder wird auf der jeweiligen Technik unterschiedlich ausgegeben und ist kein Reklamationsgrund.

b) Der Kunde kann die von ihm gewünschten Produkte auf der Website anklicken. Der Kunde wird gebeten, den Kauf der Waren dann per Kontaktformular an mich mitzuteilen. Dies stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages dar.

c) Der Onlineshop von Laden Landei.de ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 10 Kalendertagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung oder der Ware anzunehmen. Die Auftragsbestätigung erfolgt durch Email. Nach fruchtlosem Ablauf der 10-Tages-Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

3. Lieferung

a) Alle Artikel werden umgehend nach Zahlungseingang innerhalb von 1- 4 Tagen ausgeliefert.

b) Sollte ein Artikel kurzfristig nicht verfügbar sein, informieren wir per E-Mail über die Lieferbarkeit oder die zu erwartende Lieferzeit.
Bei Lieferverzögerungen, wie beispielsweise durch höhere Gewalt, Verkehrsstörungen und Verfügungen von hoher Hand, sowie sonstige von mir nicht zu vertretende Ereignisse, kann kein Schadensersatzanspruch gegen mich erhoben werden.

4. Verpackungs- und Versandkosten

a) Für Verpackungs- und Versandkosten innerhalb Deutschlands berechnen wir höchstens einen anteiligen Pauschalbetrag von 6,90 €. Mindestens werden für Kleinbestellungen 2,50 € erhoben.

b) Bei Bestellungen mit einem Bestellwert über 200,00 EUR liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.


5. Zahlungsbedingungen

a) Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive Umsatzsteuer.

b) Die Lieferung erfolgt nach Vorkasse
(Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufpreis nach Vertragsschluss unverzüglich per Überweisungen auf unser Konto zu zahlen. Die Kontodaten werden nach Abschluss der Bestellung per Mail mitgeteilt.)

Sollte die Zahlung nicht innerhalb von 10 Werktagen eingegangen sein, wird Ihre Bestellung automatisch storniert und es besteht auf die Ware kein Anspruch mehr.


6. Gewährleistung

a) Sollten Transportschäden an der Ware festgestellt werden, hat der Empfänger unverzüglich Schadensmeldung gegenüber dem Frachtführer (Versanddienst) zu machen. Sonstige erkennbare Transportschäden sind spätestens innerhalb von 2 Tagen nach Erhalt der Ware uns gegenüber schriftlich geltend zu machen.

b) Wir haften nicht für Mängel, die infolge fehlerhafter Handhabung, normaler Abnutzung oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Bei Reparaturen an der Ware in Eigenleistung oder durch Dritte, die ohne unser schriftliches Einverständnis erfolgten, erlischt der Gewährleistungsanspruch an mich.

7. Haftungsbeschränkung

a) Soweit sich nachstehend nichts Anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Kunden, gleich aus welchen Rechtsgründen, ausgeschlossen. Der Onlineshop haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet der Onlineshop nicht für den entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Kunden. Soweit die vertragliche Haftung vom Onlineshop ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

b) Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller gesetzlich geregelte Ansprüche geltend macht. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt.

c) Sofern der Onlineshop von Laden Landei fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

d) Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Besteller dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Onlineshop auf Kosten desselben zurückzusenden.
Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen. Der Onlineshop behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen.

8. Copyright

a) Alle dargestellten Fremdlogos, Bilder und Grafiken sind Eigentum der entsprechenden Firmen und unterliegen dem Copyright der entsprechenden Lizenzgeber.

b) Sämtliche auf diesen Seiten dargestellten Fotos, Logos, Texte, Berichte, Skripte und Programmierroutinen, welche Eigenentwicklungen von uns sind oder von uns aufbereitet wurden, dürfen nicht ohne unser Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden. Alle Rechte liegen bei Laden Landei.

9. Sonstiges

a) Wir haben keinen Einfluss darauf, wenn Artikel von den Lieferanten aus dem Programm genommen werden und somit nicht mehr lieferbar sind oder in Art und Ausführung geändert wurden. Sollten uns vom Lieferanten Ersatzartikel angeboten werden, so werden wir darüber informieren. Ein Schadensersatzanspruch wegen nicht mehr lieferbarer Artikel kann nicht gegen uns geltend gemacht werden.

b) Preisänderungen einzelner Artikel behalten wir uns vor.

10. Gültigkeit der AGB

a) Mit einer Bestellung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops anerkannt. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, aus welchem Grund auch immer, nichtig sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Wir haben das Recht diese durch eine gültige zu ersetzen.

b) Mündliche Absprachen bedürfen der schriftlichen Absprache